<<zurück

Mit Contactlinsen klar sehen

Contactlinsen: Fortschritt für Jeden

Bekanntlich verdanken wir 90% aller Sinneseindrücke unseren Augen. Damit dies jederzeit gewährleistet ist, benötigt jeder irgendwann eine Sehhilfe. Dies bedeutet aber nicht in jedem Fall, daß nur eine Brille in Frage kommt. Contactlinsen seien nur für die Anderen geeignet; wer dies glaubt läßt außeracht, daß moderner Fortschritt es ermöglicht (mit ganz wenigen Ausnahmen) jeden Brechungsfehler des Auges mit dem Korrektionsmittel Contactlinse zu versorgen. Beispielsweise beim Sport, bei vielen beruflichen Tätigkeiten und beim Motorrad- oder Cabriofahren sind Contactlinsen einfach bequemer und sicherer als die Brille. Höhergradige Fehlsichtigkeiten und größere Stärkenunterschiede zwischen beiden Augen können mit Contactlinsen wesentlich besser korrigiert werden, weil die Brechungsfehler direkt auf dem Auge egalisiert werden. Höheres Gewicht bei stärkeren Brillengläsern, ästhetische Kompromisse und Gesichtsfeldeinschränkungen gehören der Vergangenheit an.

Contactlinsen tragen: Es ist nie zu früh und nie zu spät.

Schon für kleine Kinder können Contactlinsen die einzige Lösung sein, bestes Sehen zu ermöglichen. Bei Senioren ersetzen Contactlinsen die eigene Augenlinse nach einer Staroperation. Deshalb vergessen Sie einfach alle Vorbehalte, die Ihnen bei dem Wort "Contactlinse" einfallen. Diese sind nämlich von gestern. Viele segensreiche Erfindungen in der Vergangenheit litten zunächst unter ihren Kinderkrankheiten, an die inzwischen kein Mensch mehr denkt und auf die heute niemand verzichten möchte.
Wenn Sie heute mit Ihrem Contactlinsenspezialisten Kontakt aufnehmen, werden Sie als kritischer Kunde nur noch gute Erfahrungen machen. Im Verlauf einer ersten eingehenden Analyse wird bereits festgestellt, ob Sie tatsächlich zu den wenigen Menschen gehören, die Contactlinsen nicht vertragen.

Contactlinsen: ganz persönlich kennenlernen

Den meisten Menschen fällt es schwer zu glauben, daß man eine Contactlinse von ca. 10-15 mm Durchmesser beim ersten Einsetzen kaum spürt und nach einiger Zeit überhaupt nicht mehr wahrnimmt. Auch theoretische Erklärungen über die augenfreundliche Oberflächenbeschaffenheit der Contactlinse mit dem Hinweis, daß die Linse auf der Tränenflüssigkeit schwimmt und die Hornhaut überhaupt nicht berührt, wird zu Anfang kaum überzeugen. Hier gilt die alte Binsenweisheit wie beim Essen einer unbekannten Frucht:"Probieren geht über Studieren"!

Contactlinsen-Anpassung: Ihre Interessen stehen im Mittelpunkt

Bevor eine Contactlinsenanpassung beginnen kann, ist es für den Anpasser wichtig, alles zu wissen, womit Sie sich beschäftigen. Ihre beruflichen Aufgaben und Bedingungen an Ihrem Arbeitsplatz sind von großer Bedeutung. Er wird sich nach Ihren Freizeitaktivitäten und eventuellen Sportarten erkundigen. Auch Ihr Allgemeinbefinden ist für ihn von Interesse und er wird sich vergewissern, daß nichts einer erfolgreichen Contactlinsen- anpassung im Wege steht.
Es werden zuerst eine ganze Reihe an optischen Messungen durchgeführt,
z.B.  
       -Bestimmung des Hornhautdurchmessers und der Hornhautradien
      
-der Lidspaltenbreite
       -der Größe Ihrer Pupille
       -der Augenposition und natürlich der Korrektionswerte.

Dies geschieht ohne Ihre Augen zu berühren. Erst nach einer kompletten Datenermittlung kann Ihr Anpasser die Frage nach der für Sie geeigneten Contactlinse beantworten. Ob weich oder hart, hoch wasserhaltig oder hart flexibel und weitere unterschiedliche Eigenschaften spielen dabei eine Rolle.
Lassen Sie sich auf keinen Fall von Niedrigpreisen für bestimmte Contactlinsentypen irritieren! Der Wert Ihrer Contactlinsen und somit auch die Verträglichkeit hängen von den oben genannten Messdaten und den Voraussetzungen am Auge entscheidend ab. Einmalig wie ein Fingerabdruck ist jedes Auge. Deshalb muß auch die Contactlinsenrückfläche genau der Hornhautform entsprechen. Alle erdenklichen Unterschiede werden von den breiten Angeboten der Hersteller berücksichtigt. Trotzdem: unter Umständen ist eine Spezialanfertigung notwendig, die einige Tage dauern kann. Für einen komfortablen Sitz lohnt es sich allemal auf die Contactlinse nach Maß zu warten.

<<zurück